website pic-final.jpg

Es ist unser
tiefster Wunsch
gesehen zu
werden
 

Meine Angebote

 

Ich begleite Organisationen in Themen des Wandels, der Vielfalt, Rassismus und Konflikttransformation

Organisationsberaterin

Moderatorin

Supervisorin

Mediatorin

Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht immer die Menschlichkeit. Ganz gleich, ob es um Organisationsberatung zu Diversität, Konflikttransformation oder Organisations-entwicklung geht. Zentral zeichnet sich hinter allem die Frage danach ab, wie wir mehr Mensch sein können, authentischer und verbundener im Umgang mit anderen und uns selbst. Wenn wir dieser Menschlichkeit einzeln und im Miteinander näherkommen, können wir auch zufriedener und somit effektiver arbeiten.

 
DSC_0380.jpg

Coaching und Supervision

Es ist unser tiefster Wunsch gesehen zu werden.  Ich betrachte es als meine Gabe und damit auch Aufgabe, Menschen zu ermöglichen sich selbst und andere in ihren vielschichtigen Facetten sehen zu können. Erst ein solches umfassenderes Sehen und Gesehen werden schaffen eine emotionale Grundlage für eine authentische Auseinandersetzung mit herausfordernden Themen und Situationen im privaten sowie im Arbeitskontext. Wenn wir den Mut aufbringen, auch verborgene Prägungen, Verletzungen und Unsicherheiten anzuschauen und zu benennen, können wir Transformation einladen, wo vorher Stillstand war und kann Heilung beginnen, wo vorher keine in Sicht war.

In meiner Arbeit biete ich Einzelpersonen und Gruppen die Möglichkeit sich zu öffnen und sichtbar zu machen  - in einem ruhigen, nicht wertenden, aber wertschätzendem Raum.

 

Ich habe sehr unterschiedliche Identitäten in mir, die sich gegenseitig ergänzen und die ich miteinander verbinde. Als Kind wuchs ich bikulturell und bilingual auf: Eritrea – Deutschland. Tigrinya – Deutsch. Sowohl die Sprachen, als auch diese sehr unterschiedlichen kulturellen Perspektiven liessen mich immer verstehen, dass grosse Unterschiedlichkeiten sich nicht widersprechen müssen, sondern sehr bereichernd sind.

Bereits in meiner Jugend beschloss ich andere Regionen der Welt zu bereisen und lebte für ein Jahr in den USA. Dieser Wunsch neues, unbekanntes Terrain zu entdecken durchzieht bis heute mein Leben, so dass ich auf vier unterschiedlichen Kontinenten studierte, lebte und arbeitete. Die Entdeckung unterschiedlichster Regionen der Erde übertrug sich auch auf mein Inneres. Je mehr ich von der Welt erfuhr, desto mehr lernte ich über mich selbst und mein Inneres. Schon als Kind war ich immer eine Suchende: „Was steckt hinter den Dingen?“ „Worum geht es tatsächlich im Leben?“ „Was brauchen wir Menschen, um glücklich und erfüllt zu leben?“ Diese Fragen begleiten mich seit meiner Kindheit und Jugend bis heute.

Meine Suche führte mich nicht nur in verschiedene Länder, sondern liess mich auch verschiedene Therapieformen der alternativen Heilkunst lernen. Ich lernte Reiki in Jerusalem. Von einer Lehrerin wurde ich in die mexikanische Schamanenlinie „Curanderos“ eingeweiht. Über längere Zeit arbeitete ich mich in einen bewussten und wertschätzenden Umgang mit Gefühlen und Emotionen ein. Ich lernte meine eigenen Gefühle und Emotionen deutlicher wahrzunehmen und die ihnen innewohnende Kraft zu nutzen, unter anderem durch Possibilty Management.

Ich lebte vier Jahre in einer Gemeinschaft am Bodensee. Dort erfuhr ich in der Tiefe, was es bedeutet, eine Kultur des Miteinanders zu leben, in der authentische Kommunikation und echte menschliche Begegnungen einen hohen Wert haben.

In den letzten Jahren ist in mir der Ruf nach innerer Stille deutlicher geworden. Ich habe regelmässig an Stille- und Meditationsseminaren teilgenommen und übe mich darin auch in meinen Alltag immer mehr Ruhe einkehren zu lassen. Ich erkenne zunehmend, dass Eigenschaften wie Glück, Kreativität und Frieden, die wir uns wohl alle wünschen, letztlich nicht durch unseren Verstand kreiert werden können. Sie können nur in der inneren Stille und in der Verbindung mit unserem Herzen gefunden werden.

Inzwischen lebe ich mit meinen zwei Kindern und meinem Partner an einem ruhigeren Ort. Meine aktuellen Reisen geschehen zumeist im Innen – in meiner eigenen Innenwelt und jener der Menschen, die ich als Coach auf ihren Wegen begleite – dies ist mindestens genauso spannend und erfüllend für mich wie das physische Reisen.

Über mich

 

Stimmen

"Tzegha ist eine intelligente, einfühlsame Frau und wunderschöne Seele. Tiefe Lebenserfahrung und vielseitige Ausbildungen haben sie zu einer wertvollen Beraterin gemacht. Ihr Herz ist groß genug, um die ganze Welt zu umarmen, und ihr zu begegnen ist heilsam!"

—  Felix Gronau, Buchautor

 

Einblicke in meine Arbeit

Verlernraum Rassismus

Ein Gespräch mit Prof. Dr. Stefanie Duttweiler

Tour de Lorraine

Öffentliches Gespräch mit Nicole Amoussou in Bern
WEB_Rassismus_so_sch.webp

Nyat Forum

 

Schutzkonzepte gegen Rassismus

Kooperationen

 
Screenshot+2020-06-11+at+16.52.25.png
Screenshot+2020-06-11+at+17.07.34.png
Screenshot+2020-06-11+at+17.11.15.png
Screenshot+2020-07-15+at+14.37.24+copy.p
csm_stapferhaus_logo_47f4544263.png
images.png
bff.png
BFH_Logo_deutsch.png
logo-fhnw-ph-medium.jpg
ADB-MA_Logo_RGB.png
peacewatch.jpg
1280px-Hochschule_Luzern_Logo.svg.png